• Erfolgreiches C- ERLT (Bezirksebene)

    Am 01. März fanden in Willich und St. Tönis die C-ERLT (vormals Bezirksranglisten) statt.
    Auch hier waren wir wieder erfolgreich. Vielleicht nicht so, wie es hätte sein können, aber wir haben wieder Qualifikanten zum B-RLT (NRW-Rangliste) dabei.

    In St. Tönis starteten die Einzel der AK U13 und U15. Leider hatte Elisa krankheitsbedingt (Virus) absagen müssen. Dadurch ging uns eine doch nahezu 100 % Qualifikation in der U15 verloren.

    In Willich gingen die AK U11, U17 und U19 an den Start.
    Bei der AK U11 vertrat uns Mika Peterson. Er verpasste nur um einen Platz einen der beiden Nachrückerplätze. Leider verlor er direkt das erste Spiel gegen den späteren Drittplatzierten. So hatte er nur noch die Chance auf Platz 5, den er auch erreichte, da er alle Folgespiele gewann.

    In der Ak U17 spielte, wie auch schon in der Doppelrangliste, Jenja Marinchenko. Eigentlich auch eine sichere Qualifikation. Sie strauchelte im Halbfinale dieses mal zwar an Alicia, gegen die sie bisher eigentlich immer gewonnen hatte, belegte dann aber doch im Bezirk Süd 1 souverän den 2. Platz.

    In der AK U19 ging dann noch Lena Laak an den Start. Sie hatte in der letzten Zeit immer wieder mit ihrer Gesund zu kämpfen. Ihr fehlten gute drei Wochen Training und auch an diesem Turniertag war sie noch nicht so richtig fit. Sie errang aber immer noch den 4. Platz und ist somit als Nachrückerin qualifiziert.

    Wie sieht es nun insgesamt für die NRW-Rangliste aus?
    Als Nachrücker qualifizierte sich
    Lena Laak im ME U19

    Direkt zur NRW Rangliste qualifiziert sind:
    Jenja Marinchenko im ME U17
    Jenja Marinchenko und Luise Melcher im MD U17

    Damit sieht es so aus, als wenn Jenja in die Fußstapfen von Samuel Mertens tritt, der als er noch Jugend gespielt hatte, sich ja auch meist in allen Disziplinen qualifizieren konnte.

    Wir wünschen allen viel Erfolg beim B-RLT und weiter so meine Lieben, es läuft gut!

    Euer KBC-Team

Hinterlasse einen Kommentar

Abbrechen